Mittwoch, 7. April 2010

LEDMatrix - Projektabschluss...

So, zum Projektabschluss gibt es nun noch ein paar Videos zum Equalizer in Aktion.
Das Erste Video zeigt die, in den Rahmen des MP3-Player, eingebaute Matrix, welche über ein Notebook angesteuert wird. Auf dem Notebook läuft ein aktuelles Ubuntu Linux mit einer von Mike geschriebenen Testsoftware für den Equalizer.



Das zweite Video zeigt den komplett fertigen Player. Es wird Musik abgespielt und die Matrix als Equalizer angesteuert.


Wie immer kann an der einen oder anderen Stelle noch etwas optimiert und geändert werden. Im großen und ganzen jedoch bleibt es nun wie es ist.
Eine neue Sache ist jedoch aufgetaucht, die USB-Verbindung (per V-USB) macht ausschließlich auf dem verwendeten ASRock miniPC Probleme. So sind wesentlich geringere Übertragungsraten und doch sehr häufige Abbrüche der Verbindung zu verzeichnen, sofern das USB-Gerät überhaupt erkannt wird.
Da die Elektronik der Matrix ja aber dem V-USB "standard" entspricht, der verwendete Linux-Kernel bzw. das Kernelmodul auf allen getesteten Systemen identisch  ist bzw. sind und weitere Geschwindigkeitsunterschiede der getesteten Rechner letztendlich keine Rolle spielen, scheint das Problem doch an einer anderen Stelle zu liegen.
Sobald ich hierfür eine Lösung gefunden habe werde ich wie üblich davon berichten und ein neues Update der Software bereit stellen. Hier gibt es jedoch wie immer die letzten Änderungen der Firmware...